Schlagwort-Archiv: Tödlicher Hundekurs

Verlag edition oberkassel

Print-Buch oder ebook, das ist hier die Frage

Meine Vorfreude darüber, mein Debüt als Buch bald in den Händen zu halten, beflügelte mich schon beim Schreiben. In der letzten Woche habe ich das Manuskript zum Verlag geschickt und nun geht es zum Lektor.

An diesem Punkt möchte ich kurz innehalten. Das Manuskript liegt dem Verlag zur weiteren Bearbeitung vor. Was für ein Satz. Vor der Buchmesse war dieser Moment noch unvorstellbar. Hier möchte ich meinem Verleger Detlev Knut von edition oberkassel ein dickes Dankeschön aussprechen. Denn ohne festen Abgabetermin wäre das eine Kathastrophe geworden. Aber so blieb nicht die Zeit, um alles nocheinmal über den Haufen zu schreiben, zumal der Vertrag ja auf dem eingereichten Manuskriptentwurf basierte.

Nun gibt es bereits ein Cover (mit meiner heißgeliebten Aimée drauf), eine ISBN-Nr. : 978-3-95813-0470 und einen Erscheinungstermin: 16. März 2016, pünktlich zum Beginn der Leipziger Buchmesse.

Das Buch wird sowohl in gedruckter Form wie auch als ebook erscheinen. Gibt es eine Wertigkeitsgefälle beim Buch? Wenn es jetzt “nur” als ebook erschienen wäre, würde das etwas ausmachen? Das Signieren wäre schwerer gewesen. Gibt es dafür bereits Lösungen?

Auch ich lese gerne ebooks – und das nicht nur in den Ferien. Denn so habe ich es immer dabei und kann es wahlweise auf dem Tablet oder Smartphon weiterlesen. Das macht schon Sinn. Trotzdem liebe ich es, mein Print-Buch abends bei gemütlichem Licht aufzuklappen und es anschließend ins Regal an einen ausgewählten Ort zu räumen. Schon allein die Anwesenheit von Büchern in meinem Wohnumfeld geben mir ein gutes Gefühl, zumal Dekorieren nicht zu meinen Stärken gehört.

Was wäre, wenn ich nur noch ebooks besäße? Und dann auch noch das Tablet abstürzen würde oder der PC seinen Geist aufgäbe? Was dann?

Wie viel Buch braucht der Mensch heutzutage in welchem Format?